Private Homepage zur artgerechten Haltung von Landschildkröten
Private Homepage zur artgerechten Haltung von Landschildkröten 

Stigmochelys Pardalis Pardalis

Die Südafrikanische Pantherschildkröte, Stigmochelys pardalis pardalis Bell 1828, besitzt im Vergleich zur anderen Unterart einen niedrigeren Rückenpanzer mit heller Grundfärbung. Jungtiere zeigen eine deutliche zentrale Zeichnung von zwei oder mehr Tupfen in den Schilden des Rückenpanzers. Männchen haben eine Panzerlänge von bis zu 38 cm, Weibchen bis zu 50 cm.

  • Verbreitung: Westliches Südafrika, südliches Namibia
  • Herkunft des Namens: pardalis, (gr., „gefleckt“)

 

 

Wir haben bei uns ein Männchen mit 9 Kg, sowie Dame mit 17 Kg.

 

Anhand des Körperbau, Farbe und Gewicht sieht man sofort den Unterschied zu den kleineren (und zu 90% erhältlichen) Babcocki, sowie den Größeren Pantherschildkröten aus Äthiopischen und Somalischen Bezirk.

 

Die Ernährung ist identisch zu den anderen Pardalis, von den Temperaturen, wäre im Herkunftsgebiet sogar etwas Kühler zu halten im Afrikanischen Winter, dies halte ich aber für sehr Skeptisch. Würde da unseren Herbst/Frühling die Sonne nicht mit der Intensivität der Sonne in Afrika vergleichen.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schildkrötenfarm-Edelsfeld